Neuausrichtung der Bundeswehr

Beiträge zur professionellen Führung und Steuerung

Springer VS Wiesbaden 2012    290 S.

RICHTER, Gregor

Neuausrichtung der Bundeswehr

 

Dies sind – nach einem Vorwort von Ernst-Christoph Meier – die 17 Einzelbeiträge:

Gregor Richter: Einführung in die Thematik und Übersicht über die Beiträge

Ulf Papenfuß u. Christine Schaefer: Verwaltungsmodernisierung und New Public Management – Perspektiven für Ausbildung und Forschung

Arne Steuer: Rechtliche und haushalterische Rahmenbedingungen für wirtschaftliches Handeln in der Bundeswehr

Harro Wist: Controlling 1.0 – Erfahrungen aus 10 Jahren Leitungscontrolling im BMVg

Carsten Rüdiger u. Peter Brüning: Steuerungssysteme und Controlling – Lessons Learned aus Projekten im Verteidigungsressort

Eva-Maria Kern: Ziel und Prozessorientierung in der Streitkräftebasis -Erfahrungen mit einem Instrument der innerbetrieblichen Steuerung

Wolfgang Göbelein: Überlegungen zur Bundeswehrplanung – Abgeleitet aus Erfahrunmgen mit der Planungskontrolle für den Generalinspekteur der Bundeswehr

Gerd Portugall u. Rüdiger Fiebig: Das Kontinuierliche Verbesserungsprogramm (KVP) – Eine Zwischenbilanz aus organisationswissenschaftlicher Sicht

Gabriele Schelleis: Bürokratieabbau – Anwendungen und Erfahrungen im Verteidigungsressort

Ansgar Rieks: Modernisierung in der Bundeswehr – Formen, Felder, Ausblick

Dietmar Theis: Modernbisierung in der Bundeswehr – Der Beitrag von HERKULES und SASPF

Thomas Krampe: Modernisierung der
Informationstechnologie der Bundeswehr – Evaluation der Nutzerzufriedenheit im Projekt HERKULES

Wolfgang Bernath: Beteiligungscontrolling im BMVg

Martin Rüttler: Inhouse-Beratung und ihre Beitrag zur Neuausrichtung der Bundeswehr

Martin Elbe u. Klaus Günter Lange: Ansätze des Change Managements zur Neuausrichtung der Bundeswehr

Matiaske Wenzel: Nutzen und Grenzen einer ergebnisorientierten Steuerung mit Zielen und Anreizen

Stefan Müller: Steuerungsorientierte Ausgestaltung einer Kosten- und Leistungsrechnung

Jeder Beitrag verfügt über sein eigenes Literaturverzeichnis! 

Von den 21 Autor(innen)en des Verzeichnisses am Schluss des Buches sind/waren 8 aus dem BMVg, 4 sind Mitarbeiter SOWI,  4 kommen von den Bw-Universitäten (davon 3x HH) und 2 von einer Gesellschaft für Entwicklung, Beschaffung und Betrieb mbh in Köln. Martin Elbe schließlich ist Professor für Organisation und Personalmanagement an der Hochschule für Gesundheit und Sport Berlin. Bei soviel versammeltem hochrangigen Sachverstand muß das Darmstädter Signal sich sicher keine Sorgen mehr um das Gelingen der Neuausrichtung machen.

Wir sind ja alle wirklich sehr gespannt, wie es insgesamt nun weitergeht im Hause, nachdem Harro Wist (Leiter Stab Leitungscontrolling BMVg) in seinem Beitrag (auf S.75) ausführt, daß die bisherigen Anläufe einer zielorientierten Steuerungssystematik unter vier verschiedenen Ministern allesamt keinen Erfolg hatten und inzwischen sämtliche Staatssekretäre des Vorgängers im Ministeramt ausgewechselt wurden.

Vielleicht sollte man der These 8 aus dem Beitrag von Martin Elbe und Günter Lange folgen:

“Organisiere nur das Notwendige – speziell das Militär ist darauf angewiesen, eine Lernende Organisation zu sein.”

Manchmal kommt man bei dem für viele sicher trockenen Stoff schon ins Schmunzeln, z.B. wenn uns Gabriele Schelleis von einem noch heute gültigen Erlaß vom 23.06.81 berichtet, den der damalige Staatssekretär Dr. Hiehle wie folgt einleitete :”Nach Feststellungen der vom BMVg eingesetzten Kommission zur Stärkung der Führungsfähigkeit und Entscheidungsverantwortung in der Bundeswehr haben Zahl und Umfang der schriftlichen Regelungen ein Ausmaß erreicht, das vor allem die Streitkräfte, aber auch die Bundeswehrverwaltung belastet. Zudem ist oft die Übersichtlichkeit verloren gegangen. Dieser Entwicklung muß durch gemeinsame und dauerhafte Anstrengungen der Verantwortlichen in allen Bereichen und auf allen Ebenen entgegengewirkt werden.Ich erwarte…..” Tja.

 

Inhaltliche Zusammenfassung

2012 begann eine mehrjährige Phase der Umsetzung von Kernentscheidungen zur Neuausrichtung der Bundeswehr. Der Stab Leitungscontrolling BMVg hat daher erfreulich früh diese diese Phase begleitende Veröffentlichung veranlasst, wissenschaftlich verantwortlich zeichnet SOWI.

Renommierte Autoren aus Wissenschaft, politischer Praxis und Wirtschaft ziehen kritisch Bilanz, was bisher erreicht wurde und schätzen die Weiterentwicklung der Führungs- und Steuerungsinstrumente ein. Ziel ist dabei, Verständnis für notwendige Veränderungen zu vertiefen und die Steuerungsinstrumente vorzustellen. Der Leser wurde eingeladen, sich mit dem Themenkomplex kritisch auseinanderzusetzen, der in zusammen 17 Beiträgen gegliedert in 4 Kapitel angeboten wird.

Entdeckte Rezensionen

if – Zeitschrift für Innere Führung   Gregor Richter  04.12.13

Hinterlasse eine Antwort