Die Macht und das Recht

Beiträge zum Völkerrecht und Völkerstrafrecht am Beginn des 21.Jahrhunderts

Hamburger Edition 2008, 462 S.

Hankel, Gerd (Hrsg.)

 

Wichtige Passagen

Aufsatz Neubauer:
Relativierung von Normen bei Verbrechen des Staates, u.a. enthalten:

a) Milgram-Experimente

b) Erklärung zum politischen Feind

c) Rede Himmlers in Posen 04.10.1943

 

Inhaltliche Zusammenfassung

Die zwölf Autorinnen und Autoren stellen neuere Entwicklungen im Völkerrecht und Völkerstrafrecht vor.

Letzteres erscheint noch als zu schwach, um sich Geltung zu verschaffen.

In der ersten Hälfte geht es um Völkerrechtsverbrechen und die Möglichkeiten ihrer Ahndung (Perspektiven internationaler Strafgerichtsbarkeit, Entwicklung des Völkerstrafrechts, Völkermord und Gewalt gegen Frauen.

In der zweiten Hälfte wird u.a. die Forderung nach humanitären Interventionen kritisch betrachtet, über den Kombattantenstatus im asymmetrischen Krieg nachgedacht sowie über die gefährdete Errungenschaft Folterverbot und den Einsatz des Völkerstrafrechts gegen transnationale Gewalt Privater.

Der Band ist sicher Pflichtlektüre für alle, die sich mit den aktuellen Fragen des Völkerrechts und der internationalen Rechtsprechung zu befassen haben. Er ragt aus den Neuerscheinungen zu diesem Thema heraus, da er die besonders drängenden aktuellen Herausforderungen des Völkerrechts klar herausarbeitet.

 

Entdeckte Rezensionen

SZ, Robin Utrecht, 04.08.2008

Deutschlandradio, Annette Wilmes, 17.04.2008

 

Hinterlasse eine Antwort