vom 16 Dez 2014 aus Meinungen »

Im Feuerschein der Krise

Als Lehre aus dem Ukraine-Krieg veröffentlicht Prof. Walther Stützle, ehemals Direktor des Stockholmer internationalen Friedensforschungsinstituts (SIPRI), von 1998 bis 2002 Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium, sechs lesenswerte Vorschläge für eine neue europäische Entspannungspolitik. In den deutschen Mainstream-Medien finden sich derartige differenzierende Gedanken zur Lösung der Ukraine-Krise leider selten.

Artikel lesen »

vom 6 Dez 2014 aus Meldungen »

Wieder Krieg in Europa? Nicht in unserem Namen!

Roman Herzog, Antje Vollmer, Wim Wenders, Gerhard Schröder und viele weitere fordern in einem Appell zum Dialog mit Russland auf. Sie warnen eindringlich vor einem Krieg mit Russland und fordern eine neue Entspannungspolitik für Europa. Ihren Appell richten sie an die Bundesregierung, die Bundestagsabgeordneten und die Medien.

Artikel lesen »

vom 6 Dez 2014 aus Meinungen »

91. Arbeitstreffen in Königswinter – Nachlese

Das 91. Arbeitstreffen des Darmstädter Signals fand vom 21. bis 23. November 2014 in Königswinter statt. Das Arbeitstreffen wurde in Kooperation mit der Stiftung Christlich-Soziale Politik e.V. und mit finanzieller Unterstützung des Bildungswerks für Friedensarbeit Bonn ermöglicht.

Artikel lesen »

vom 18 Nov 2014 aus Meldungen »

Mützenich: Wir brauchen eine Renaissance der OSZE

Für eine Stärkung der OSZE plädiert Rolf Mützenich, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion und Mitglied im Förderkreis Darmstädter Signal.

Artikel lesen »

vom 8 Okt 2014 aus Meinungen »

Ulrich Frey: Leitbild für deutsche Verantwortung

Gemeinsame Sicherheit zur Konkretisierung des Friedensangebots des Grundgesetzes statt einer geopolitisch orientierten Frontstellung und gefährlicher Eskalation fordert Ulrich Frey, stellvertretender Vorsitzender des Förderkreises Darmstädter Signal und Mitglied des Sprecherkreises der Plattform Zivile Konfliktbearbeitung

Artikel lesen »

vom 3 Okt 2014 aus Meldungen »

Ottfried Nassauer: Russland und die NATO

Otfried Nassauer, Leiter des Berliner Informationszentrums für transatlantische Sicherheit und viel gefragter Experte zu Fragen der internationalen Sicherheitspolitik, analysiert mit wohltuender Differenziertheit die Ursachen der Krise in und um die Ukraine und beleuchtet die unterschiedlichen Interessen von NATO, EU einerseits, Russland andererseits.

Artikel lesen »

vom 16 Aug 2014 aus Meldungen »

Der Ukraine-Konflikt – Kooperation statt Konfrontation

Der Ukraine-Konflikt, der noch vor drei Jahren kaum vorstellbar war, birgt gefährliches Eskalationspotential in sich. Er spielt sich auf drei Ebenen ab, der Konfrontation zwischen den West- und Ost-Großmächten, auf der Ebene der innergesellschaftlichen Gegensätze der Ukraine und im bislang wenig beachteten Bereich zwischen den USA und der EU.

Artikel lesen »