vom 18 Nov 2014 aus Meldungen »

Mützenich: Wir brauchen eine Renaissance der OSZE

Für eine Stärkung der OSZE plädiert Rolf Mützenich, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion und Mitglied im Förderkreis Darmstädter Signal.

Artikel lesen »

vom 8 Okt 2014 aus Meinungen »

Ulrich Frey: Leitbild für deutsche Verantwortung

Gemeinsame Sicherheit zur Konkretisierung des Friedensangebots des Grundgesetzes statt einer geopolitisch orientierten Frontstellung und gefährlicher Eskalation fordert Ulrich Frey, stellvertretender Vorsitzender des Förderkreises Darmstädter Signal und Mitglied des Sprecherkreises der Plattform Zivile Konfliktbearbeitung

Artikel lesen »

vom 3 Okt 2014 aus Meldungen »

Ottfried Nassauer: Russland und die NATO

Otfried Nassauer, Leiter des Berliner Informationszentrums für transatlantische Sicherheit und viel gefragter Experte zu Fragen der internationalen Sicherheitspolitik, analysiert mit wohltuender Differenziertheit die Ursachen der Krise in und um die Ukraine und beleuchtet die unterschiedlichen Interessen von NATO, EU einerseits, Russland andererseits.

Artikel lesen »

vom 16 Aug 2014 aus Meldungen »

Der Ukraine-Konflikt – Kooperation statt Konfrontation

Der Ukraine-Konflikt, der noch vor drei Jahren kaum vorstellbar war, birgt gefährliches Eskalationspotential in sich. Er spielt sich auf drei Ebenen ab, der Konfrontation zwischen den West- und Ost-Großmächten, auf der Ebene der innergesellschaftlichen Gegensätze der Ukraine und im bislang wenig beachteten Bereich zwischen den USA und der EU.

Artikel lesen »

vom 16 Aug 2014 aus Meldungen »

Neue Stimmen in der Ukraine Krise

Feindbilder haben bei allen Beteiligten des Ukraine-Konflikts gegenwärtig Hochkonjunktur. Dies konstatiert mit vielen Beispielen Prof. Hans-Joachim Grießmann, Mitherausgeber von Sicherheit und Frieden, in seinem Beitrag „Der Westen und Russland.

Artikel lesen »

vom 11 Aug 2014 aus Meldungen »

Handelsblatt: Politik der Eskalation

Steingart erinnert an die fatale Kriegsbegeisterung des Jahres 2014,
kritisiert die deutschsprachige Presse angesichts des aktuellen
Ukraine-Konfliktes – und empfiehlt der deutschen Bundesregierung,
aus den Erfahrungen von Willy Brandt und Egon Bahr zu lernen.

Artikel lesen »

vom 10 Aug 2014 aus Meldungen »

Die Ukraine-Krise, eine gesamteuropäische Sicherheitsarchitektur, Rüstungsexportpolitik sowie die Lage in Afghanistan und Syrien sind, wie sich aus nachstehender Presseerklärung ergibt, einige der aktuellen Schwerpunkte des Friedensgutachtens 2014, eines Gemeinschaftsprojekts von fünf deutschen Friedensforschungsinstituten.

Artikel lesen »